Javier Camarena macht Geschichte am Teatro Real Madrid

63

14139142662088

vom Peter Klerens

Der mexikanische Tenor Javier Camarena, der zurzeit als Tonio in der Fille du Regiment von Donizetti am Teatro Real in Madrid zu hören ist, hat einen neuen Erfolg in seiner Karriere geschafft. Nach dem er im April dieses Jahres der dritte Tenor in der Geschichte der Metropolitan Opera geworden ist, der eine Zugabe angeführt hat als er die Arie ‘Si, ritrovarla io giuro’ aus der Oper “La Cenerentola” wiedersang, hat gestern widererleben müssen als das Publikum in Madrid ihm zu Füßen gesunken ist. Seine

Interpretation der Arie “Ah, mes ami” mit den weltberühmten neun hohen C’s würde von dem im Saal befindenden Publikum hoch bejübelt.

Zweifellos ist anzugeben, daß in den vorherigen Vorstellungen hat man spüren können, etwas außerordentliches in der Vorbereitung sei. Gestern Abend, den 7 November 2014, es ist endlich geschehen. Das wundervollste ist, die Zugabe wurde, falls es möglich ist, noch beeindruckender. Das Publikum stand nach der Zugabe auf und feierte den Künstler mit übermäßigen Begeisterung. Der Chor, der auf der Bühne das Ereignis gerade miterlebte, schließte sich an.

Seit die Wiedereröffnung des Teatro Reals ist ein solches Ereignis nur einmal vorgekommen und zwar im Jahr 2009 mit Leo Nucci und der Oper Rigoletto vom Giuseppe Verdi.

Operaworld möchte seinen Glückwunsch an Javier Camarena zu diesem außerordentlichen Erfolg aussprechen.