Rossini in Wilbad

52

ROSSINI IN WILDBAD, das BELCANTO OPERA FESTIVAL im Schwarzwald gibt die Besetzungen für die Eröffnung Königliches Kurtheater am Wochenende 10. bis 13. Juli und für das 26. Festival vom 17. bis 27. Juli 2014 bekannt.

ERÖFFNUNG – OPENING KÖNIGLICHES KURTHEATER
ROSSINI IN WILDBAD zeichnet verantwortlich für das Programm der feierlichen Wiedereröffnung des Kurtheaters vom 10. bis 13. Juli 2014. Erstmals wird Gioachino Rossinis letzte italienische Oper IL VIAGGIO A REIMS bei ROSSINI IN WILDBAD vollständig zu hören sein. Die konzertanten Aufführungen am 10. und 12. Juli, die für CD mitgeschnitten werden, sehen in den Hauptrollen vor: Laura Giordano (Corinna), Marianna Pizzolato (Marchesa Melibea), Sofia Mchedlisvili (Contessa di Folleville) und Alessandra Marianelli (Madama Cortese) sowie bei den Herren Maxim Mironov (Conte di Libenskof), Bogdan Mihai (Cavalier Belfiore), Bruno de Simone (Don Profondo), Mirco Palazzi (Lord Sidney), Bruno Praticò (Barone di Trombonok) und Gezim Myshketa (Don Alvaro).
Der musikalische Leiter des Festivals, Antonino Fogliani, dirigiert das Festivalorchester Virtuosi Brunenses, der Bachchor Poznan wird geleitet von Ania Michalak.
Adolphe Nourrit war Rossinis Lieblingstenor in den Pariser Jahren und ihm widmet das Festival in diesem Sommer eine zweifache Hommage am 11. und 13. Juli. Das denkwürdige Programm mit Barytenore Michael Spyres und Gästen sieht Arien und Duette von Rossini, Auber, Niedermeyer, Cherubini und Donizetti vor, die von Nourrit zur Uraufführung gebracht wurden. Das Programm enthält allein fünf moderne Erstaufführungen, darunter auch Instrumentalstücke von Pacini, Mercadante und Auber. David Parry dirigiert Chor und Orchester des Festivals.
BELCANTO OPERA FESTIVAL
Die szenische Eröffnungsproduktion des Festivals mit “Il viaggio – Die Reise nach Reims” findet am 17. Juli in der Trinkhalle statt (Folgeaufführungen am 24. und 26. Juli). In zahlreichen Vorsingen wurde in den letzten Monaten eine hervorragende junge Besetzung ausgewählt, die von Raúl Giménez stilistisch vorbereitet wird. Viele der Sänger sind bereits in der konzertanten Aufführung im Kurtheater zu hören. Es singen u.a. Guiomar Cantó, Olesya Chuprinova, Sofia Mchedlisvili, Annalisa d’Agosto, Carlos Cardoso, Artavazd Sargsyan, Lucas Somoza Osterc, Baurzhan Anderzhanov und Raúl Baglietto. Der musikalische Leiter des Festivals, Antonino Fogliani, dirigiert das Festivalorchester Virtuosi Brunenses, der Bachchor Poznan wird geleitet von Ania Michalak.
Die Inszenierung übernimmt Jochen Schönleber (Mitarbeit: Désirée Neumann), der die Oper bereits zweimal. 1998 und 2001, mit Alberto Zedda erarbeitet hat, Bühne Robert Schrag, Kostüme Claudia Möbius, Licht Kai Luczak.
 
“Adelaide di Borgogna” ist eine der weniger bekannten Opern Rossinis und gehört zugleich zu seinen vokal anspruchsvollsten Werken. Sie enthält zahlreiche selten zu hörende wunderbare Duette und Arien. Die Liebesgeschichte der Fürstin Adelheid von Burgund mit König Otto in der Festung von Canossa stellt das einzige deutsche Sujet im Schaffen Rossinis dar. Es singt eine bemerkenswerte Besetzung u.a. mit Margarita Gritskova (Wiener Staatsoper) als Ottone, Ekaterina Sadovnikova (Adelaide), Wildbads Publikumsliebling Maxim Mironov (Adelberto) sowie Baurzhan Anderzhanov (Berengario). Erstmals dirigiert Belcanto-Spezialist Luciano Acocella in Bad Wildbad. Antonio Petris inszeniert diese Oper um Liebe und Macht. Die Aufführungen finden am 19., 23. und 25. Juli 2014 statt.
Zum Abschluss des Festivals wird am 27. Juli eine zu ihrer Entstehungszeit höchst erfolgreiche Oper im Rossini-Stil konzertant vorgestellt: “Tebaldo und Isolina”, eine Variante des Romeo und Julia Stoffes von Francesco Morlacchi. Die Oper wurde ursprünglich für den Kastraten Giovanni Battista Velluti geschrieben, aber in Dresden für Mezzosopran umgearbeitet. Die Titelrolle verkörpert Laura Polverelli, als Isolina ist Majella Cullagh zu hören. Die Tenorpartie des Boemondo gestaltet Artavazd Sargsyan. Antonino Fogliani dirigiert das Festivalorchester Virtuosi Brunenses, der Bachchor Poznan wird geleitet von Ania Michalak.
Neben diesem umfangreichen Produktionen werden zahlreiche kleinere Konzerte das Festivalprogramm bereichern. Zum 25-jährigen Jubiläum der Deutschen Rossini Gesellschaft steht am 20. Juli mit Il voto filiale sogar eine Kantate Rossinis in moderner Erstaufführung auf dem Programm.
 
Alle weiteren Informationen finden Sie unter www.rossini-in-wildbad.de oder Sie kontaktieren die Touristik Bad Wildbad GmbH, König-Karl-Straße 5, 75323 Bad Wildbad, Tel. +49 (0)7081 102-84.