Rossini in Wildbad

63

0dKZrYUzV72yFAl_d9SKLtnl3KO1P16Sqq8Hehs83OgeJuMeNCfGaKhDBnJWqDd_rz_AWsFI9ZM7DCHGbYiEJsvEX8_DZ6RCdrWsvwJqdsixFxoeIdQmvlo9eks=s0-d-e1-ft.png
Pressemitteilung Rossini in Wildbad
Rossini und königlicher Glanz
18 Spitzensänger und –sängerinnen bei „Il viaggio à Reims“
Höhepunkte:
Die erste vollständige CD-Einspielung von Rossinis Belcanto-Juwel Il viaggio a Reims zur Wiedereröffnung des Kurtheaters und eine szenische Version während des Belcanto Opera Festivals. En großes CD Projekt von Arien für den legendären Tenor Adolphe Nourrit, es singt Michael Spyres. Rossinis Adelaide di Borgogna und Morlacchis Romeo und Julia Version Tebaldo e Isolina im Belcanto Opera Festival. Dazu ein Porträt Konzert Adriana Hölszky mit zwei Uraufführungen .
Bad Wildbad – Nicht weniger als 18 erstklassige Belcanto-Stimmen werden für eine CD-Einspielung von Rossinis überschäumender Festoper “Il viaggio à Reims“ benötigt. Gleich zwei Mal sind sie im Bad Wildbad zu hören. Mit einer konzertanten Festaufführung am 10. und 12. Juli wird das Königliche Kurtheater 2014 endlich wieder eröffnet. Zum 150. Geburtstag dieses Juwels wird die Sanierung vollständig abgeschlossen sein. Intendant Jochen Schönleber: „Das Internationale Format unseres Festivals wird u.a. durch unsere letzten weltweiten CD Erfolge belegt. Nun wollen wir auch die anspruchsvollste Oper des Komponisten im Kurtheater erstklassig einspielen. Parallel wird mit einer ungemein viel versprechenden, brillanten jungen Besetzung diese mitreißende Oper in der Trinkhalle, unserem Festspielhaus szenisch realisiert.“
Am Eröffnungswochenende findet zudem eine zweiteilige Konzert-Hommage an den legendären Tenor Adolphe Nourrit mit dem mittlerweile weltweit gefragten Barytenore Michael Spyres statt (Dirigent David Parry). Nourrit war im ersten Drittel des 19. Jahrhunderts der Star der Pariser Oper. Für ihn komponierten u.a. Rossini, Donizetti, Meyerbeer, Halévy, Auber und andere.
Schönleber weiter: „Dass wir so viele begeisterte Rossini- Sänger aus aller Welt anziehen, spricht für den Ruf, den wir uns in den letzten 25 Jahren für das Festival erarbeitet haben. Inzwischen sind wir dank der Kooperation mit dem Südwestdeutschen Rundfunk und dem DeutschlandRadio führend bei der CD-Produktion von Belcantoopern.“
Mittlerweile bietet das Festival seinen Besuchern ein einmaliges Ensemble von drei attraktiven Aufführungsorten im wunderbaren Ambiente des romantischen Kurparks. Das frisch sanierte Forum König-Karl bei Kammermusikveranstaltungen auch hohe akustische Ansprüche. Das nach 150 Jahren in repräsentativem Glanz erstrahlenden Königliche Kurtheater ist ein architektonisches Juwel, Schirmherrin für die Wiederöffnung wird die First Lady von Baden-Württemberg sein: Gerlinde Kretschmann.
Als zweite szenische Opernproduktion steht als Rossini-Rarität „Adelaide di Borgogna“ auf dem Programm, ein ernstes Werk mit einem deutschen Sujet um Königin Adelheid von Burgund und Kaiser Otto sowie deren politische und amouröse Verwicklungen in und um Canossa.
Rossinis Zeitgenosse Francesco Morlacchi war Hofkapellmeister an der italienischen Oper in Dresden, von ihm wird das seinerzeit vielgespielte romantische Melodram „Tebaldo und Isolina“ aufgeführt. Es ist die klassische Romeo-und-Julia Geschichte: Nur hat das Drama über zwei verliebte Sprösslinge verfeindeter Familien hier ein Happy-End.
Zusätzlich zu den vier Opernproduktionen gibt es wieder eine Reihe von Vorträgen, mehrere Masterclasses der Akademie BelCanto und Konzerten, u.a. das Jubiläumskonzert der Deutschen Rossini-Gesellschaft mit einer modernen Erstaufführung einer Kantate Rossinis und der Zyklus aller Chopin-Klavierwerke findet seine 7. Fortsetzung. Mit Adriana Hölszky steht dieses Mal eine der wichtigsten Gegenwartskomponistinnen im Mittelpunkt eines Porträtkonzerts; von ihr erklingen zwei Uraufführungen. Einen besonderen Akzent setzt auch das Konzert mit dem Ensemble Belcanto, das multimedial Hildegard von Bingens großartigen Zyklus von der Ordnung der Kräfte präsentiert, u.a. auch mit einem Sufi-Tänzer.
Wir bedanken uns auch bei Ihnen sehr herzlich für Ihr großes Interesse und Ihre Berichterstattung und stehen Ihnen bei Fragen weiterhin jederzeit zur Verfügung.
 
Mit freundlichen Grüßen